Skip to content

Die Ökologie des Golfplatzes

Ein Golfplatz im Naturschutzgebiet? Ist das überhaupt erlaubt?

Ja, das ist möglich, wenn man sich auf die Beschränkungen einlässt.

Zum Beispiel darf nicht der komplette Platz bewässert werden.
Es sind nur bestimmte, am Neusiedler See heimische Grasssorten erlaubt.
Die Roughs machen Ihrem Namen alle Ehre und werden nicht gemäht.
Der Boden ist natürlich, nicht modelliert oder mit Tonnen von Sand aufgefüllt.
Gleich neben dem Fairway nisten die Vögel im Schilf

Auch der Einsatz von Pestiziden oder Unkrautvernichtungsmitteln ist verboten.

Das Resultat ist ein eher unkonventioneller Platz auf den wir stolz sind!

Die Fairways sind schmal, Bälle im Rough nur schwer wiederzufinden.
Dadurch ist der Platz durchaus eine Herausforderung, obwohl er recht kurz ist.
Jede Runde macht Spaß, nah an der Natur.

Wir bemühen uns, die Qualität der Grüns und Fairways so weit wie möglich zu verbessern, jedoch nur soweit es die Ökologie zulässt und es dem Charakter des Platzes nicht widerspricht. Den den wollen wir nicht verändern.